Osttangente Plattling – Bürgermeisterkandidat Hans Schmalhofer zum Thema

Der Beitrag wurde aufgezeichnet an einer der größten Straßenbaumaßnahmen Niederbayerns, die gleichzeitig eine der wichtigsten Baustellen für Plattling darstellt. Gemeint ist die Osttangente Plattling.

Diese Ortsumgehung wird künftig die Äußere Passauerstraße südlich der Isar direkt verbinden mit dem Autobahnanschluss und dem Gewerbegebiet beim Globus. Der Bürgermeisterkandidat und amtierender zweiter Bürgermeister Hans Schmalhofer erläutert, dass dafür eine neue Brücke gebaut und ein neuer Kreisverkehr entstehen wird. So kann der Verkehr flüssig und zügig um den Plattlinger Stadtplatz herum geleitet werden.

Nach vielen Jahren der Planung und auch vielen Jahren der Bauzeit ist das umfangreiche Vorhaben in die Zielgerade eingebogen. Begonnen wurde mit dem Bau der Osttangente im Jahr 2013. Bereits im kommenden Jahr 2021 soll das umfangreiche Projekt abgeschlossen werden.

Was heißt das für Plattling?

Der Bürgermeisterkandidat Hans Schmalhofer verdeutlicht die Vorteile der Osttangente Plattling.

Durch die Ostumgehung wird das Verkehrsaufkommen, das sich derzeit noch auf der Äußeren Passauerstraße mitten durch Plattling drängt, in etwa halbiert werden. Dass sich dabei vor allem der allmorgendliche und allabendliche Durchgangsverkehr und Berufsverkehr in Richtung Autobahn entsprechend reduzieren wird, bedeutet für die Plattlinger verständlicherweise ein großes Aufatmen.

Auch für den Stadtplatz selbst ergeben sich durch die Fertigstellung der Osttangente Plattling positive Auswirkungen. Hans Schmalhofer beschreibt, wie der Stadtplatz unter den neuen Bedingungen ein Stück weit umgebaut werden kann.

So kann zum Beispiel die Verkehrsführung und Parkplatzsituation neu gestaltet werden. Das heißt, der fließende und ruhende Verkehr kann entsprechend zeitgemäß aufgearbeitet werden. Die Stadt Plattling kann sich darüber hinaus weiter an die Entwicklung des Radverkehrs anpassen. Der Bürgermeisterkandidat betont, dass vor allem Eines ganz wichtig sei für Plattling und seine Bewohner: Die Beläge der Straßen, Plätze und Gehwege müssten wieder zeitgemäß sein. Denn es gäbe viele ältere Menschen, die mit Rollatoren unterwegs seien, Rollstuhlfahrer oder Familien mit Kinderwägen. Und da brauche man natürlich auch Beläge, die für eine sichere Fortbewegung geeignet sind.

Soweit der zweite Bürgermeister von Plattling, Hans Schmalhofer, zum Thema Osttangente Plattling.

Sehen Sie den Beitrag zur Osttangente hier im Video.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
Share
Getagged in
Antwort hinterlassen

Ich möchte für Plattling Verantwortung übernehmen und bitte Sie dafür um Ihre Stimme! Ihr Hans Schmalhofer.